Donnerstag, 5. Juni 2014

Ein Cthulhu zum Liebhaben... IÄ IÄ

Am Wochenende bin ich mit meinem Freund auf einen Geburtstag eingeladen, und da das Geburtstagskind auf Cthulhu steht habe ich gestern mal nach Schnittmustern gesucht. Eigentlich war der ursprüngliche Plan ein Kissen zu nähen und mit Nitrofrottage zu verzieren. Leider hat sich mein Nitroverdünner aus dem Staub gemacht. Ich hatte mir mal etwas abfüllen lassen in ein einfaches Schraubglas, woraus alles mittlerweile gasförmig entwichen ist, war eine ganz dumme Idee.

Also dachte ich, ich könnte ihm ein großes Kuscheltier nähen. Schlussendlich stolperte ich über die The Cthulhu Plush Anleitung von cholyknight.com, die ich mir dann auch gleich mal ausgedruckt habe. Da mir die Größe bei einem A4-Ausdruck einfach zu klein war, wurde das ganze in der Stadtbibliothek beim Kopierer erstmal auf A3 vergrößert. Ist ja schließlich ein GROSSER Alter und kein KLEINER. Weitere Änderungen waren die Knopfaugen, die ich irgendwie hübscher fand und außerdem hab ich auch die Flügel und die Tentakel etwas ausgestopft. In der Anleitung sind die ohne Füllung.

Da das Geburtstagskind hier nicht mitliest, kann ich meinen kleinen großen Cthulhu also schonmal herzeigen. Ich brauche unbedingt auch noch einen für mein Sofa als kleines Mini-Me, aber dann werde ich bei den Tentakeln noch etwas experimentieren und größere Knöpfe für die Augen besorgen.

Einmal lächeln bitte!

Ist er nicht putzig? Iä Iä...

Kleine süße Flügelchen

 Da ich ja nun eh schonmal Fotos gemacht hatte, habe ich eines noch durch Photoshop gejagt und lasse das morgen noch als dazu passende Karte bei einem Fotoladen ausbelichten.



Fazit: Eine nette kleine sehr zu empfehlende Anleitung und super als Geschenk/Mitbringsel. Dauer war bei mir ca. 3-4 Stunden, das ganze Schnittmuster ausschneiden, auflegen, auf Stoff einzeichnen, auschneiden, nähen, wenden, füllen etc. ist schon recht zeitintensiv. Damit die Tentakel nicht krumpelig werden nach dem Wenden empfiehlt es sich außerdem die Nahtzugabe noch etwas einzuschneiden. Für die kleine A4-Version würde ich persönlich das Handnähen vorziehen, das war in der großen Version schon nicht so einfach mit den ganzen Kurven und der Nähmaschine.

Kommentare:

  1. Oh, der ist wirklich niedlich geworden. Mit den originalen Augen finde ich ihn eine ganze Ecke furchteinflössender, da gefallen mir deine Knopfaugen viel besser.
    Ich hoffe der Beschenkte freut sich.
    lg ette

    AntwortenLöschen
  2. Der Kleine Schläfer ist echt toll! Die Knopfaugen sind eine gute Wahl und ich würd ihn dir am liebsten klauen, wenn du ihn nicht verschenken würdest :)
    Und dazu dann die Karte ist einfach großartig!

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Vielen Dank ich hab auch so ein Geburtstagskind und werde mich nachher gleich mal ran setzen

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Vielen Dank ich hab auch so ein Geburtstagskind und werde mich nachher gleich mal ran setzen

    AntwortenLöschen