Donnerstag, 30. Oktober 2014

Kommoden-Makeover mit einer Prise Star Wars

Ich brauchte unbedingt eine stabile Kommode, da später noch ein Regal darauf kommt und sie das aushalten muss. Also hab ich in einem Gebrauchtmöbelladen diese alte massive Eichenkommode erstanden für 50 Öcken. Mein Freund fiel fast vom Glauben ab, als er mir beim Abholen des "hübschen" Teiles helfen musste und konnte sich überhaupt nicht vorstellen, dass daraus mal etwas ansehnliches werden sollte:


Erstmal stand sie einige Zeit im Weg herum, passende weiße Farbe zu finden, war auch nicht so einfach, seit hier der nahegelegene Baumarkt abgebrannt ist. Dann hab ich angefangen den Lack von Hand anzuschleifen, mein Freund hat glücklicherweise der Rest abgeschliffen, als ich einmal Wochenenddienst hatte.
Das Problem war nur, dass mir die Knäufe so gar nicht gefielen, aber auch nicht was man an Knäufen kaufen konnte. Bis ich über die Star Wars Beton-Knauf Ideen von Paperblog und buzzfeed stolperte. Mein Freund gefielen die auch und er bestellte die Eiswürfel Silikonformen für mich und besorgte auch Zement im Baumarkt, sowie Buchschrauben, die wir als Befestigung nehmen wollten. Er hat sich ja ein etwas anderes Befestigungssystem ausgedacht und daher die Endkappen/Schäfte der Buchschrauben eingegossen, die Schrauben auf dem Foto halten sie oben, damit sie nicht im Beton versinken, sind aber herausdrehbar. Dadurch hatten die Betonköppe quasi ein Gewinde innen, sehr praktisch.


 Urprünglich dachte ich, ich lass sie einfach betonfarben, weil ich das ganz cool fand, jedoch sind sie so schön und gleichmäßig geworden, dass sie so doch so etwas langweilig aussahen. Also hab ich kurzerhand Acrylfarbe für Tabletopfiguren im Rollenspielladen besorgt und sie übermalt und lackiert mit Satin Varnish. Gemalt habe ich so, dass ich die Trooper erst weiß angepinselt habe, trocknen lassen und dann mit Bronze grob drübergemalt habe und mit einem Tuch darüber gewischt, sodass nur in den Vertiefungen Bronzefarbe zurückblieb. Ähnlich war es bei Darth Vader, nur dass ich dort erst mit Bronze komplett gemalt habe und dann mit Schwarz darüber bin. Dafür, dass ich vom Tabletopfiguren anmalen keinen blassen Schimmer habe und so etwas in der Art noch nie vorher ausprobiert, sind sie doch sehr ansehnlich geworden:


 Zurück zur Kommode, als es zwischenzeitlich sonnig war, wurde alles gestrichen, naja fast alles. Ich hab nur die quick'n'dirty Variante angewendet, innen ist der Schrank noch braun, weshalb es auch kein Nachher-Foto von innen gibt, das wird eh vollgerümpelt bis keine Fläche mehr zu sehen ist, so wie ich mich kenne. Egal hier das Endergebnis, die Zwischenschritte habe ich irgendwie mal wieder vergessen zu dokumentieren im Eifer:



 Als Abstandshalter, damit man auch gut zugreifen kann, kam ein Stück Metallrohr zum Einsatz, wie man hier sieht.

Und hier nochmal eine Gegenüberstellung mit Vorher und Nachher, das ist schon ein ganz schöner Unterschied. Ich überlege ob ich in die Mitte der Seitentüren noch etwas reinmalen oder -kleben sollte? Wobei ich es so schlicht auch sehr mag und ja auch noch ein Regal darüber kommt. Aber das kann ich ja auch spontan später noch ändern, wenn mich die Muse küssen sollte.


P.S.: Mein nächstes Projekt muss jetzt aber dringend etwas mit Star Trek zu tun haben, eigentlich ist nämlich mein Freund der große Star Wars Fan hier und ich bin eher mit Raumschiff Enterprise aufgewachsen, also mehr der Trekkie. Das muss also auch noch irgendwie in der Wohnung untergebracht werden. :)

Kommentare:

  1. Yeah, sehr cool! Auf die Idee, Beton in Silikonformen zu gießen, wär ich nie gekommen ...
    Und ich finde auch, mehr Star Trek tut not :D

    AntwortenLöschen
  2. Wie großartig. Ich kann kaum glauben, dass sich nicht auch Trekkies für ein solches (vor allem selbst erstelltes) Kunstwerk begeistern können. Die Knaufidee habe ich auch schon gesehen und wollte ich umsetzen, allerdings finde ich die angemalt noch schicker. Jetzt muss ich mich wohl ein wenig im Malen üben ;)
    Großartig, schönes Ding!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hab's ja schon im Forum bewundert und kann mich hier nur wiederhoeln: geil^^
    Und jetzt weiß ich endlich, wie du die Knäufe gemacht hast, Eiswürfelformen...Ideen muss man haben!
    lg ette

    AntwortenLöschen
  4. Wie großartig! Ich brauche dringend Eiswürfelformen :)

    AntwortenLöschen
  5. Super! Klasse gemacht :-) Das darf bloß mein Freund nicht sehen, sonst sitzt der bald auch pinselnd vor seinen Schränken, nur, dass es wahrscheinlich hinterher nicht mehr so toll aussieht und ich das Schlafzimmer von oben bis unten putzen kann :D
    Viele Grüße aus Schenna Südtirol

    AntwortenLöschen
  6. Gefällt mir so gut, dass ich mir auch die Silikonformen gekauft habe! Bis jetzt hab ich zwar erst Schnittmuster-Steine damit gemacht, aber ich werdemir demnächst Beton und Schrauben besorgen... ^^

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Was ein Prachtstück :D Freu mich grad sehr auf noch einen geeky/nerdy Selbermach-Blog gestoßen zu sein! Bist gleich abboniert :)
    Lieben Gruß,
    Anni

    AntwortenLöschen